Kurze Frühlingsgedichte

auf dieser Seite
________________________


Bekannte und klassische
für Kinder


Bücher+Geschenk-Tipps
gute Links




Ähnliche Themen
________________________


Eichendorff
Goethe
Mörike


zum Geburtstag




Moderne und klassische Gedichte vom Frühling, von lustig bis nachdenklich,
sowie Bilder mit kurzen Frühlingssprüchen, Bücher- und Geschenk-Tipps.

Verzweifeltes Warten

Vertreib die Dunkelheit,
Erhell uns doch die Welt.
Wie lange müssen wir noch warten,
Auf das Blühen in unserem Garten?

- © Monika Minder -


Tulpenbild mit Zitat

© Bild Monika Minder, kann für private Zwecke (Karten, Mails) gratis genutzt werden.


Bild-Text

In jedem noch so kleinen Sein,
schenkt dir der Himmel Liebe ein.

(© Monika Minder)



Weitere kurze Frühlingsgedichte
___________________________________________________


Erste Blüten in der Sonne


Erste Blüten in der Sonne
Jeden Tag werden es mehr
Die Kälte ist entronnen
Die Erde blüht und bebt.

- © Monika Minder -




Wenn die Welt nach Blumen duftet

Wenn die Welt nach Blumen duftet
Und die Liebe singt,
Ist jemand da,
Der dir den Frühling bringt.

- © Monika Minder -




Wenn die Blumen und Falter sich wiegen

Wenn die Blumen und Falter sich wiegen
Und der Wald von Liebe spricht,
Wenn zärtliche Gedanken fliegen,
Dann kommt ein neues Licht.

- © Monika Minder -




Licht und weite Felder

Licht und bunte Felder
Jetzt ist er wieder da.
Frühling macht die Herzen weiter
Und Hoffnung kommt ganz nah.

- © Monika Minder -

Aus diesen drei Gedichten wurden Lieder gemacht. Die Noten finden
Sie auf folgender Seite: > Licht und Blätter, Lothringer-Verlag
Zyklus nach Gedichten von Monika Minder für 4-stimmigen Frauenchor,
Chorpartitur.




Weitere kurze Frühlingsgedichte
___________________________________________________


Blumen duften


Blumen duften
Leben leicht und schwer
Und im milden Lufte
Kommt das Neue her.
Fallen auch mal Regentropfen
Musst nicht traurig sein
Nichts ist je versprochen
Glücklich ist man auch allein.

- © Monika Minder -




Wie ein Apfelbaum

Wie ein Apfelbaum im Wald
Wie eine Frühlingsblume
So schön und stark und hold
Bei dir komm ich zur Ruhe.

- © Monika Minder -




Wenn diese Liebe

Wenn diese Liebe wieder glüht
wie junges bebendes Grün,
kann die Natur aus den Fugen fallen
und die Welt ins Nichts zerfallen.

- © Monika Minder -




Flügelschlag des Falters

Am Eingang des Frühlings
Da wollte ich blühn.
Mit dem Flügelschlag des Falters
In die Ferne ziehn.

Nun ist der Herbst eingezogen
Mitten im Frühlingsflug.
Der Nebel verschleiert die Augen
Mein Falter trägt Tränen der Wut.

- © Monika Minder -




Frühlingsduft

Frühlingsduft ist wie der Hauch eines Geliebten,
Er klingt aus allen Zweigen.
Schönheit gibt er dir,
Doch nichts zum Bleiben.

- © Monika Minder -


Tulpenbild mit Frühlingsspruch

© Bild Monika Minder, kann für private Zwecke (Karten, Mails) gratis genutzt werden,


Bild-Text

Im Frühling säuseln nicht nur die Bäche süsser,
die ganze Welt ist von Duft und Glanz beseelt.

(© Monika Minder)




Kurze Frühlingsgedichte für Kinder
___________________________________________________


Ich hab's gesehen und erhofft


Ich hab's gesehen und erhofft,
Schau dort auf der braunen Wiese,
Es wackelt mit dem Kopf
In der Frühlingsbrise.

- © Monika Minder -




Die Tulpe kommt

Jetzt kommt die Zwiebel aus dem Boden,
Die wir im Herbst gesetzt haben.
Sie macht einen langen Hals und einen Bogen,
Bis zum Himmel da oben.

- © Monika Minder -




Frühling

Eins, zwei, drei,
der Frühling kommt vorbei.
Vier, fünf, sechs, sieben,
alle Jahre wieder.
Acht, neun, zehn,
kommt der Sommer, muss er gehn.

- © Monika Minder -




Ich bin der Frühling

Ich bin farbig, ich bin bunt,
Weil ich der Frühling bin.
Frühlinge sind grün, gelb, rot, eben bunt,
Das ist vielleicht ein Ding.

(© Monika Minder)




Liebe Sonne scheine wieder

Liebe Sonne scheine wieder,
Lass den dunklen Mantel fallen.
Wir singen dir auch schöne Frühlingslieder,
Wollen dir gefallen.

(© Monika Minder)




Wandern

Wir wandern in der Frühlingszeit
Und tanzen Ringelreihen.
Es blüht die ganze Welt
Und keiner ist alleine.

- © Monika Minder -




Endlich

Frühling bringt den blauen Himmel
Und fleissige Bienchen summen.
Es herrscht ein buntes Gewimmel,
Auf die Wiese gehn wir uns jetzt tummeln.

- © Monika Minder -




Ein Schmetterling kommt

Ein Schmetterling kommt über den Hügel
Flattert sanft mit seinen Flügeln.
Sucht ein Blümchen fein
Auf das er sich ein wenig setzen kann.

- © Monika Minder -




Kurt der Käfer

Kurt der Käfer hat sehr viel zu tun
Es summt und brummt
Und auf der Wiese gackert frech ein Huhn.

- © Monika Minder -




Im Frühling

Im Frühling summt der Wind
Das weiss doch jedes Kind
Das Gras wird grün
Die Blumen bunt
Und wenn dann noch das Bienchen brummt
Dann wird die Welt ganz kunterbunt.

- © Monika Minder -


Blumenbild mit kurzem Frühlingsspruch

© Bild Monika Minder, kann für private Zwecke (Karten, Mails) gratis genutzt werden.


Bild-Text

Man ist gar leicht verliebt im Frühling.

(© Monika Minder)







Bekannte und klassische kurze Frühlingsgedichte
_________________________________________________


Ihr jauchzet


Ihr jauchzet in luftigen Räumen
Und treibet viel liebenden Scherz
Auf sonnigen Dächern und Bäumen,
Und innig versteht euch mein Herz.

Ich weiss, was der Frühling bedeutet:
Zum Liebesfest schmückt sich der Hain;
Die liebliche Schneeglocke läutet
Ganz leise das Wonnefest ein.

- Christoph August Tiedke 1752-1841, deutscher Dichter -




Frühlingsgruss

Leise zieht durch mein Gemüt
Liebliches Geläute.
Klinge, kleines Frühlingslied,
Kling hinaus ins Weite!

Kling hinaus bis an das Haus,
Wo die Blumen sprießen.
Wenn du eine Rose schaust,
Sag, ich lass sie grüßen.

- Heinrich Heine 1797–1856, deutscher Dichter -




Es waltet

Es waltet rings des Frühlings erster Gruss -
Ein leises Knospen, halb entfaltet Grün -
Ein Schleier deckt die Sonne, zart Gewölk
Stieg Nachts empor; doch dringt des Himmels Blau,
Verheissung naher Seligkeit, hindurch -
Es kos't die Luft - wie eine liebe Hand,
Die mehr nicht wagt, mit deinen Locken spielt.

- Frieda Port 1854-1926, deutsche Lyrikerin, Übersetzerin -




Nun knospt es

Nun knospt es im griechischen Süden,
es sprosst an den Hängen empor,
bald steht in Millionen Blüten
leuchtend ein rötlicher Flor!

Ob wohl mit der Mandelblüte,
auf weinender Augen Glanz,
lindernde Hände breitet
die Liebe, im Frühlingskranz?

- Hermione von Preuschen 1854-1918, deutsche Dichterin -




Im wunderschönen Monat Mai

Im wunderschönen Monat Mai,
Als alle Knospen sprangen,
Da ist in meinem Herzen
Die Liebe aufgegangen.

Im wunderschönen Monat Mai,
Als alle Vögel sangen,
Da hab ich ihr gestanden
Mein Sehnen und Verlangen.

- Heinrich Heine 1797-1856, deutscher Dichter, Schriftsteller -




Liebst du um Schönheit

Liebst du um Schönheit,
O nicht mich liebe!
Liebe die Sonne,
Sie trägt ein gold'nes Haar.
Liebst du um Jugend,
O nicht mich liebe!
Liebe den Frühling,
Der jung ist jedes Jahr.
Liebst du um Schätze,
O nicht mich liebe!
Liebe die Meerfrau,
Die hat viel Perlen klar.
Liebst du um Liebe,
O ja mich liebe!
Liebe mich immer,
Dich lieb ich immerdar!

- Friedrich Rückert 1788-1866, deutscher Dichter -




Alle Birkenzweige

Alle Birkenzweige schwenken
Fröhlich jetzt ihr Maiengrün,
Und in vollen gelben Dolden
Alle Schlüsselblumen blühn.

Singt das Lied von goldenen Blumen,
Singt das Lied vom jungen Grün.
Singt das Lied von unserer Liebe
Und von unserer Herzen Blühn.

Unser Lied, das ich gefunden,
Unser Lied, das in mir klang,
Als die Sonne deiner Liebe
Mir das kalte Herz bezwang.

- Hermann Löns 1866-1914, deutscher Schriftsteller -




Aus deinen blauen Augen

Die jungen Blätter der Buchen
Die sind so frisch und grün,
Der Waldmeister duftet betäubend,
Die goldenen Waldnesseln blühn.

Die weissen und goldenen Blumen
Die bindest du mir zum Strauss,
Aus deinen blauen Augen
Lächelt die Liebe heraus.

- Hermann Löns 1866-1914, deutscher Schriftsteller -




Frühling

Das Fell der Erde schäumt in Wellen.
Aus Bäumen und aus Schollen quellen
des Frühlings Knospen auf wie Gischt.-
Dröhnt, Fluten, - zischt!
Schlagt an die Dünen meiner Brust!
Treibt Frühlingsgrün aus meinen dürren Hängen!
Macht Leid zu Lust
und meine Liebe zu Gesängen!

- Erich Mühsam 1878-1934, deutscher Schriftsteller -




Tage des Frühlings

Tage des Frühlings sind da, die Rosen und Tulpen und Veilchen
Sprossen empor aus dem Staub, während du liegest im Staub.

Weinen will ich am Grab, wie die Wolken des Frühlings auf Fluren,
Weinen, bis du vom Staub sprossest wie Blumen empor.

- Hafes 1320-1389, persischer Dichter, Lyriker -

übersetzt von Joseph von Hammer-Purgstall.



Mehr kurze Poesie zum Frühling auf folgenden Seiten:
Frühling Gedichte
Mai Gedichte
Geburtstagsgedichte








Gute Link-Tipps
___________________________________________________



Frühlingsgedichte für Kinder
Schöne und lustige Gedichte und Sprüche für gross
und klein. Von modern bis klassisch.

Frühling Sprüche
Poetische Worte, Zitate vom und über den Frühling

Kurze Gedichte
Schöne und kurze Verse und Reime über verschiedene
Themen des Lebens und der Liebe.




Bücher- und Geschenk-Tipps
___________________________________________________



Das Buch vom blühenden Frühling
(HERDER spektrum)







Zettelbox: im Frühlingsdesign






Kunst-Highlights für Frühling und Sommer:
Kurze Projekte für 5- bis 10-Jährige








Weitere kurze Frühlingsgedichte
___________________________________________________



Frühling Vorfrühling März April Mai
Muttertag Ostergedichte Sprüche
Zitate Liebesgedichte kurze
lustige Frühlingsgedichte
Frühlingsgedichte
Geburtstag
Eichendorff
Blumen
Goethe




nach oben